Ausbildung zum Clown

Clowns sind so unterschiedlich wie die Personen die dahinterstecken.

Schon längst bestimmt der traditionelle Zirkusclown nicht mehr das Bild des Clowns. Clowns findet man heutzutage in den unterschiedlichsten Zusammenhängen:

  • auf der Bühne, der Straße, der Kleinkunst, der Varietes und bei Events
  • aber auch in Krankenhäusern, Seniorenheimen
  • in der therapeutischen und pädagogischen Arbeit
  • oder als Trainer und Coach in der Kommunikation und Mediation

Demensprechend unterschiedlich wie die Ausbildungsziele sind auch die Ausbildungswege.

Am Anfang steht jedoch immer die Entwicklung einer persönlichen Figur und das Erlernen des "Hand- und Herzwerk des Clowns"

Damit jeder seinen individuellen Clown und seine Spielweise während der Ausbildung entwickeln kann, haben wir ein Ausbildungskonzept entwickelt, das sowohl der persönlichen künstlerischen Entwicklung, wie der professionellen Vermittlung der notwendigen Spieltechniken Rechnung trägt.

Die Ausbildung wird von Michael Stuhlmiller zusammen mit einem Team erfahrener Kollegen geleitet. Die einzelnen Ausbildungsteile sind in Module eingeteilt, sodaß jeder Teilnehmer seine eigenen Schwerpunkte finden und zusammenstellen kann.

Die einzelnen Module sind:

  • Der Grundkurs "Clown und Kommunikation", der sich über 8 Monate erstreckt mit jeweils einem Wochenende im Monat. (Beginn immer im März und endet im November.) Dieser Kurs ist für jeden geeignet und die Grundlage für alle weiteren Module.
  • Der Intensivkurs 1 "Der pure Clown". (3 Monate, immer ein Kurs im Monat. Beginn immer im Februar.)

Im Anschluss daran kann man das Praktikum zum Clownpfleger besuchen und sich damit zum Klinikclown und Clownpfleger qualifizieren.

Die Ausbildung wird fortgesetzte durch weitere Module:

  • Der Intensivkurs 2: "Der Status-Clown".  (über 3 Monate, immer ein Kurs im Monat. Beginn im Oktober.)
  • Der Intensivkurs 3 "Der Charakterclown. (über 3 Monate, immer ein Kurs im Monat. Beginn im Oktober.)
  • Der Intensivkurs 4 "Der Clown der Stille" (über 3 Monate, immer ein Kurs im Monat. Beginn im Oktober.)

Im Anschluss an die Basisausbildung können sich die Teilnehmer durch weiterführende Kurse für die Abschlussprüfung zum staatlich anerkannten Clownschauspieler qualifizieren.

Parallel dazu kann man die zusätzlichen Clown-Kommunikation Kurse besuchen und sich damit zum Clown als Coach ausbilden.

Ziel der Ausbildung zum Clown ist die persönliche und kreative Entfaltung und Weiterentwicklung, um damit die Clownmethode in den Alltag zu integrieren, beruflich einzusetzen, oder als professioneller Clown auf der Bühne aufzutreten.

Um die Webseite optimal zu gestalten und zu optimieren werden Cookies verwendet. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weiterlesen …