Modul 2 "Der Statusclown"

Der "Weißclown" und der "August"

Hier begegnen sich zwei Figuren und zwei Welten, die unterschiedlicher kaum sein können und trotzdem hervorragend zusammenpassen. Denn Ihr Spiel basiert gerade auf dem Gegensatz. Der "Weißclown" als Hochstatus und des "August" als Tiefstatus.

Bei uns wird das alte Statusduo "Weißclown-August" allerdings neu interpretiert. Der August ist nicht mehr länger der Trottel, der vergeblich versucht den Weißclown nachzuahmen und dabei ständig scheitert. Und der Weißclown bleibt nicht beschränkt auf den schulmeisterlichen und oft repressiven Schönling, der den August auflaufen lässt.

Das neue Statusspiel nimmt das Statusgefälle aufs Korn. Der Witz entsteht da wo der Status als statische Festlegung aufgedeckt und mit Witz umgedreht wird. Die Pointe kommt durch den spielerischen Statuswechsel zustande.

Als weiteres Spielelement lernen wir den Personnage-Wechsel kennen, als clowneske Form des Rollenwechsels im Solospiel. So können wir verschiedene Statusrollen im Wechsel einnehmen und gegenüberstellen.

Ablauf

Der Kurs wird als Intensiv-Woche von Mo - So angeboten. Inhaltlicher Schwerpunkt ist das clowneske Spiel im 3. Raum des Lachens als Solo - und Duospiel:
Hier lernst Du "Den Clown als Spiegel" kennen
  • Das Spiel- und Kommunikationsprinzip Druck und Gegendruck
  • Das Statusduo
  • Das Personagewechsel-Spiel
  • Statik versus Statuswechsel
  • Statusnummern und Improvisation

Kurszeiten:

  • Mo - Sa von 10h –17h
  • So von 10h -14h

Abschluß
Am Schluß erhalten die Teilnehmer ein Zertifikat für den entsprechenden Spiel- und Kommunikationsraum nach der Methode der " 5 Räume des Lachens".

Kursleitung

  • Michael Stuhlmiller / Clown und Clownkommunikation

Kosten

  • 1.240 €
  • 900 € als Vertiefungskurs im Rahmen der Ausbildung zum Clown-Schauspieler

Nächste Termine

Intensivwoche "Der Statusclown" 2025
Intensivwoche "Der Statusclown" 2025
Der Statusclown 2025 Werkstattbühne